Chile

Atacama – Anden – Patagonien: ein Land, eine Weltreise

Im Norden heiss, im Süden kalt, faszinierend von Arica bis Punta Arenas; für Seefahrer und für Landreisende. Zwischen den legendären Hafenstädten Valparaíso und Punta Arenas an der Magellanstrasse liegen nicht nur geografisch und klimatisch Welten. Bunt und lebendig die Metropole Santiago de Chile, beschaulich und lieblich die Inseln wie etwa Chiloé oder die Seenregion zwischen Puerto Montt und Argentinien. Bizarr schön ist sie, die Atacamawüste. Heiss sind ihre Geysire, sternenklar die Nächte. Von den Flamingos zu den Alpakas und Guanacos folgt die Carretera Austral den Vulkanen hinunter ins wilde Patagonien. Gewaltig, die Kräfte der Natur, wenn um die Torres del Paine heftige Winde wehen. Freuen Sie sich auf sternenklare Nächte unter dem Kreuz des Südens, auf Vulkane mit weisser Schneehaube, auf tief blaue Seen und auf hellblaue Gletscher, auf unberührte Landschaften und weite Horizonte.

© Chile Tourism Board

Expeditions-Kreuzfahrten ans Kap Hoorn

SAM_CHI_326_20121022_PP.jpg

Als einzigartig kann dieses Kreuzfahrtabenteuer mit Sicherheit betitelt werden. Wandeln Sie auf den Spuren von Magellan und Sir Francis Drake. Kreuzen Sie per Schiff zu Inseln, durch Kanäle und Fjorde Patagoniens und Feuerlands. Auf täglichen Wanderungen und Zodiacfahrten erleben Sie die spektakuläre Natur aus nächster Nähe.

4 Tage Ushuaia - Punta Arenas   5 Tage Punta Arenas - Ushuaia

Reisen à la carte

Patagonien_àlacarte_2015_COVER_Web.jpg

Mit «Patagonien à la carte» stellen Sie sich Ihr eigenes Reisemenü zusammen. Was immer Ihren Ansprüchen und Ihrem Budget entspricht - in Patagonien werden Sie es finden.

Patagonien à la carte 

Mietwagenreise
durch die Atacama-Wüste

SAM_AR_046_20130730_PP_Web.jpg

Diese Mietwagentour kombiniert die Atacama-Wüste in Chile mit Nordwest-Argentinien. Das faszinierende Farbenspektrum im Zusammenspiel mit Licht und Schatten begeistert jeden Besucher. Ein Eldorado für Fotografen.

12 Tage Selbstfahrer-Reise

Wandern
auf dem W Trek

SAM_CHI_076_20130830_PP_Web.jpg

Der bekannte Nationalpark «Torres del Paine» ist eines der besten Wandergebiete Südamerikas. Atemberaubende Panoramabilder, Gletscher, Flüsse, Seen, Wälder und eine artenreiche Tierwelt erwarten Sie.

7 Tage Wandertour

Unverfälschte Insel Chiloé

Chiloé ist bekannt für unverfälschte Natur. Die Einzigartigkeit dieser Insel führt auf die Trennung Chiloés vom Festland zurück. Bekannt sind auch die von der UNESCO zum Kulturerbe ernannten Holzkirchen sowie die bunten Pfahlhäuser genannt Palafitos, welche das ursprüngliche Leben auf der Insel wiederspiegeln. Legenden und Mythen bestimmen bis heute das Leben der Insulaner. Das Hotel Tierra Chiloé ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Vielfalt der Insel und ihrer Bewohner kennenzulernen.

Hotel Tierra Chiloé

Geheimnissvolle Osterinsel

SAM_CHI_001_20121127_ss_Web.jpg

Die Osterinsel, Rapa Nui, liegt einsam und isoliert mitten im Pazifik. Sie birgt immer noch viele Geheimnisse und ist übersät mit mehr als 600 riesigen Steinkolossen, den Moai. Lernen Sie viel über die Geschichte dieses magischen Ortes.

4 Tage Kurzprogramm

Hotel Tierra Patagonia

SAM_CHI_296_20140930_PP_Web.jpg

Umschlossen von unberührter Natur liegt das «Tierra Patagonia» abgeschieden direkt am Rande des Nationalparks Torres del Paine mit herrlicher Aussicht über den Lago Sarmiento und die majestätischen Gipfel des Paine Massives.

4 oder 5 Tage Komplettpaket

Schifffahrten ans Kap Hoorn

SAM_CHI_326_20121022_PP.jpg

Als einzigartig kann dieses Kreuzfahrtabenteuer mit Sicherheit betitelt werden. Wandeln Sie auf den Spuren von Magellan und Sir Francis Drake. Kreuzen Sie per Schiff zu Inseln, durch Kanäle und Fjorde Patagoniens und Feuerlands. Auf täglichen Wanderungen und Zodiacfahrten erleben Sie die spektakuläre Natur aus nächster Nähe. Die Fahrt führt durch die Magellanstrasse und den Beagle-Kanal zu mächtigen Gletschern und an das sagenumwobene Kap Hoorn.

4 Tage Ushuaia - Punta Arenas     5 Tage Punta Arenas - Ushuaia

Geheimnissvolle Rundreise Osterinsel

SAM_CHI_001_20121127_ss_Web.jpg

Die Osterinsel, Rapa Nui, liegt einsam und isoliert mitten im Pazifik. Sie birgt immer noch viele Geheimnisse und ist übersät mit mehr als 600 riesigen Steinkolossen, den Moai. Lernen Sie viel über die Geschichte dieses magischen Ortes.

4 Tage Kurzprogramm

ANGEBOTE

Unterkünfte Total: 24 Angebote

Ruhige gelegen am Südeingang des Nationalparks.

ab CHF 212.-   |   Mehr

Wunderschön gelegen direkt am Ufer des Lago Llanquihue.

ab CHF 199.-   |   Mehr

Ruhig gelegen am Ufer des Ultima Esperanza Fjords.

ab CHF 2533.-   |   Mehr

Der Hauptplatz, das Zentrum und das Museum befinden sich in unmittelbarer Nähe.

ab CHF 127.-   |   Mehr

Etwas außerhalb von San Pedro de Atacama gelegen mit herrlichem Blick auf den Vulkan Licancabur.

ab CHF 2331.-   |   Mehr

Auf einem Hügel im historischen Stadtteil mit Blick auf die bunten Häuser der Altstadt und die Bucht.

ab CHF 161.-   |   Mehr

Ideal gelegen auf dem Cerro Alegre in der Nähe eines Schrägaufzuges.

ab CHF 91.-   |   Mehr

Mitten im Stadtteil Providencia gelegen. Restaurants, Geschäfte, Einkaufsmöglichkeiten und die Metro-Station befinden sich in Laufreichweite.

ab CHF 73.-   |   Mehr

Das Hotel liegt direkt am Flughafen und ist bequem zu Fuß erreichbar. Die Lage ist ideal, wenn Sie abends ankommen und am nächsten Morgen weiterfliegen.

ab CHF 67.-   |   Mehr

Das Hotel liegt ruhig in einem weitläufigen Garten in der Nähe von Hanga Roa, dem einzigen bewohnten Ort der Insel. Die Lage am Hang erlaubt Ausblicke auf das Meer und den Sonnenuntergang.

ab CHF 1403.-   |   Mehr

Gute Lage, nur zwei Blocks vom Zentrum entfernt.

ab CHF 95.-   |   Mehr

Ruhig gelegen im Stadtteil Providencia, ca. 20 min zu Fuß von der Innenstadt entfernt. Eine Metrostation befndet sich in der Nähe.

ab CHF 95.-   |   Mehr

Das Hotel liegt auf einem Hügel mit herrlicher Aussicht auf das Meer und eine Halbinsel, ca. 18 km von Castro.

ab CHF 1554.-   |   Mehr

Das Hotel ist aufgrund seiner Lage ein idealer Ausgangsort für Wanderungen zu den bekannten Türmen, den Torres.

ab CHF 164.-   |   Mehr

Am Stadtrand gelegen, mit schönen Blicken auf den Vulkan Licancabur. Das Zentrum ist ca. 600 m entfernt.

ab CHF 99.-   |   Mehr

Im Catarpe Tal, ca. 3 km außerhalb der Stadt.

ab CHF 1709.-   |   Mehr

Die Innenstadt können Sie zu Fuß in ca. 15 Minuten erreichen, die Küste des Fjords ist nur einen Block vom Hotel entfernt.

ab CHF 65.-   |   Mehr

Sie erreichen den Hauptplatz, das Zentrum und die Adobekirche von San Pedro de Atacama zu Fuß in 5-10 Minuten.

ab CHF 86.-   |   Mehr

Leicht erhöht, ca. 600 m vom Hauptplatz entfernt.

ab CHF 93.-   |   Mehr

Viele Restaurants, Geschäfte und Parkanlagen liegen in unmittelbarer Nähe. Die Metro, mit der Sie schnell und sicher in die Innenstadt kommen, ist ca. 300 m entfernt.

ab CHF 126.-   |   Mehr

Das Hotel besticht durch seine herrliche Lage am Lago Grey im westlichen Teil des Nationalparks.

ab CHF 84.-   |   Mehr

Ihre Unterkunft liegt idyllisch inmitten eines großen Gartens am Ufer des Llanquihue Sees mit herrlichem Blick auf die umliegenden Vulkane.

ab CHF 69.-   |   Mehr

Umschlossen von unberührter Natur liegt das Hotel abgeschieden direkt am Rande des Nationalparks mit herrlicher Aussicht über den Lago Sarmiento und die majestätischen Gipfel des Paine Massivs.

ab CHF 2787.-   |   Mehr

Die Lage auf dem Cerro Concepcion ist eine ideale Ausgangsbasis, um Valparaiso zu erkunden.

ab CHF 104.-   |   Mehr

INFORMATIONEN

Wunderwelt Chile

Atacama – Anden – Patagonien: ein Land, eine Weltreise

Bienvenidos a Chile! Das gut 4.000 km lange Land im Südwesten Südamerikas bietet fantastische Naturerlebnisse. Im Norden heiß, im Süden kalt. Zwischen der nördlichsten Stadt Arica und Punta Arenas an der Magellanstraße liegen nicht nur geografisch und klimatisch Welten. Bizarr schön die Atacama-Wüste im Norden, bunt und lebendig die Metropole Santiago de Chile, mystisch die Osterinsel, grün die chilenisch-argentinische Seenregion und schließlich windig zerzaust die Pampa-Landschaft im südlichen Patagonien. Begleitet von Alpakas und Guanakos folgt die Carretera Austral den Vulkanen gen Süden. Gewaltig sind die Kräfte der Natur, wenn heftige Winde um die Torres wehen.
Freuen Sie sich auf die Nächte unter dem Kreuz des Südens, auf Vulkane mit weißer Schneehaube, auf tiefblaue Seen und mächtige Gletscher, auf unberührte Landschaften und weite Horizonte.

Einreise

EU-Bürger und Schweizer benötigen für die Einreise nach Chile einen noch mind. 6 Monate nach Ausreise gültigen Reisepass für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen sowie einen gültigen Rück- oder Weiterflugschein.

Flüge und Flugverbindungen

Aufgrund häufiger Flugplanänderungen ist es sinnvoll, die Inlandsflüge am Vortag rückzubestätigen.

Quarantäne und Naturschutz

Lebensmittel, Tiere und Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden.

Essen und Trinken

Die chilenische Küche ist stark von der spanischen beeinflusst, aber auch ihre indianischen Wurzeln sind noch deutlich zu spüren. Besonders beliebt sind Meeresfrüchte und fangfrischer Fisch, vor allem Liebhaber von Lachs, Austern und Muscheln kommen im Süden bei Puerto Montt und Punta Arenas auf ihre Kosten. Die chilenischen Weine sind exzellent und haben sich einen internationalen Ruf erworben. Als Nationalgetränk gilt der Pisco Sour, ein Cocktail aus weißem Weinbrand.

Trinkgelder

Es ist üblich, in Hotels und Restaurants ein Trinkgeld von 10% des Rechnungsbetrages zu geben. Taxifahrer erwarten in der Regel kein Trinkgeld. Busfahrer (Gruppenreisen) und lokale Führer erwarten dagegen ein angemessenes Trinkgeld.

Gesundheit

Bei einem Direktflug aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über aktuell gültige Impfbestimmungen bei Ihrem Arzt, Apotheker, dem Tropeninstitut oder im Internet unter www.crm.de. Einige Länder und Regionen Südamerikas verlangen bei Einreise eine Gelbfieber- und/oder Masernimpfung.

Öffnungszeiten

Die meisten Geschäfte haben von 9 bis 20 Uhr geöffnet, große Einkaufshäuser auch meist am Wochenende bis 21 Uhr. In Banken wird Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr gearbeitet.

Klima und Reisezeit

Die Jahreszeiten in Chile sind den europäischen entgegengesetzt. Wegen seiner langen Nord-Süd-Ausdehnung hat das Land unterschiedliche Klimazonen. In Santiago und im Zentralgebiet herrschen während des ganzen Jahres milde Temperaturen, im Süden dagegen kühle Sommer und lange Winter. Der Norden ist ganzjährig trocken und sehr warm und wird durch eine extrem trockene Wüstenzone mit einer regenarmen, aber nebelreichen Küstenzone geprägt. Hochsaison für ganz Chile herrscht in den chilenischen Ferienmonaten von Dezember bis Februar. Während der Norden ganzjährig bereist werden kann, liegt die beste Reisezeit für Mittelchile zwischen September/ Oktober und April und für Südchile zwischen November und April. Ihr Gepäck sollte jedoch Kleidung für jede Wetterlage enthalten, da Sie in der Regel auf Ihrer Chile-Reise die verschiedenen Klimazonen erleben.

Ortszeit

In der europäischen Sommerzeit liegt Chile 4 Stunden zurück, während der europäischen Winterzeit 6 Stunden. Das ganze Land liegt in einer Zeitzone.

Sicherheit

Chile ist eines der sichersten Reiseländer in Südamerika. Dennoch sollten einige Sicherheitsregeln befolgt werden. Wertsachen gehören in den Hotelsafe, größere Geldbeträge und Reisedokumente sollten nicht in der Handtasche mitgeführt werden. Lassen Sie keine Wertsachen während Ihrer Abwesenheit in Ihrem Fahrzeug. Wertvollen und auffallenden Schmuck lassen Sie am besten zu Hause.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Spanisch. In den größeren Hotels wird Englisch verstanden. In der Seenregion trifft man häufig auf deutschsprechende Einwohner. Für Selbstfahrer und Individualreisende empfiehlt es sich, die wichtigsten Sätze auf Spanisch „zu trainieren“ (Begrüßungen, Zahlen, Fragen nach dem Weg, etc.).

Unterkünfte

Bitte beachten Sie, dass der Hotelstandard und die Sterne-Klassifizierung nicht mit Mitteleuropa oder Nordamerika vergleichbar ist.

Camping Safaris

Mit dem Mietwagen in Chile unterwegs zu sein, ist relativ problemlos. Sie benötigen zusätzlich zum gültigen nationalen Führerschein einen gültigen internationalen Führerschein. Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie Grenzübertritte nach Argentinien planen, da hierfür eine separate Versicherung erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass die Infrastruktur, speziell in Nordchile, teilweise sehr einfach ist und speziell dort Grundkenntnisse der spanischen Sprache empfehlenswert sind. In Chile herrscht Rechtsverkehr. Die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen und Autobahnen beträgt 100 km/h, in der Stadt 50 km/h.

Währung und Zahlungsmittel

Währungseinheit ist der chilenische Peso (CLP). Wir empfehlen die Mitnahme von Euro oder US$ in bar. Zahlung mit Kreditkarten (bevorzugt Visa- und Mastercard) ist in größeren Städten, guten Restaurants und Hotels in der Regel möglich. Tankstellen verlangen häufig Bargeld. Bitte prüfen Sie bei Ihrer Bank, ob mit Ihrer Bankkarte (Maestro) das Geldabheben am Automaten möglich ist.

Stromversorgung

Die Stromspannung beträgt 220 Volt (50 Hertz) Wechselstrom. Europäische Geräte können mit einem entsprechenden Multiadapter problemlos verwendet werden.

Feiertage

Die Verarbeitung von Lapislazuli, Silber, Kupfer und Leder ist im Kunsthandwerk am bedeutendsten. So findet man schöne Schmuckstücke aus Lapislazuli und indianischen Silberschmuck. Die farbenträchtigen Trachten der chilenischen Cowboys und die Webarbeiten aus Rari und Valdivia sowie Ponchos und andere Artikel aus Lama- und Alpakawolle sind sehr beliebt.

EXPERTEN

Nadine Eberle

Travel Expert
Dreamtime Baden

AfrikaSüdamerika

Maria Kressler

Product Manager Africa
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

Nicole Kunz

Manager Office Bern
Dreamtime Bern

OzeanienSüdamerika

Laura Sieber

CSR | Special Projects
Dreamtime Baden

KATALOGE

Südamerika
Südamerika
Patagonien à la carte
Patagonien à la carte
Private Travel Lateinamerika
Private Travel Lateinamerika

Katalog-Bestellung