Tanzania

Grosswild im Grossbild

Im gewaltigen Ngorongoro-Krater findet scheinbar alles zusammen, was die Schöpfung hervorgebracht hat. Faszinierend, wie unaufgeregt Tiere, bei deren Anblick jedes Herz hüpft, durch die grandiose Kulisse ziehen. Heften Sie sich in der Serengeti auf die Spuren der Big Five. Verfolgen Sie zwischen Kilimanjaro und Viktoriasee die Wege von Giraffen, Gnus, Elefanten, Zebras und Hyänen. Schauen Sie Krokodilen beim Sonnenbad und Flusspferden beim Planschen zu. Erklimmen Sie den Kilimanjaro oder den Mount Meru, bevor Sie das eindrückliche Rift Valley überqueren und zur Safari aufbrechen. Lassen Sie sich den Reichtum der Natur von kompetenten Guides näherbringen, übernachten Sie in abgelegenen Safaricamps und in Lodges, die keine Wünsche offen lassen. Verbringen Sie danach genüssliche Tage auf der Gewürzinsel Zanzibar.

Authentisch erkunden

TAZ_REG_004_20130812_DIA_Web.jpg

Entdecken Sie die nördlichen Nationalparks Tanzanias auf eine der authentischsten Arten und erleben Sie deren ursprünglichen Charakter. Gewinnen Sie unverwechselbare Eindrücke der atemberaubenden Landschaften und fantastischen Tierwelt.

7 Tage Campingreise «Abenteuer pur»

Luxuriös geniessen

TAZ_REG_196_20120719_VL_Web.jpg

Erkunden Sie auf ausgiebigen Pirschfahrten die fünf schönsten Gebiete im Norden Tanzanias - den einzigartigen Ngorongoro Krater, die weltbekannte Serengeti sowie die Parks Lake Manyara und Tarangire. Bewundern Sie mit etwas Glück die berühmten Big Five und zahlreiche andere Tierarten.

10 Tage Privatreise «Luxus pur»

Barfuss @ andBeyond Mnemba Island Lodge

Die berühmte Gewürzinsel Zanzibar bietet sich für eine Verlängerung geradezu optimal an.

Eine Möglichkeit bietet die andBeyond Mnemba Island Lodge. 10 luxuriöse, palmbedeckte "bandas" liegen verborgen in einem tropischen Palmenwald, umgeben von einem weissen Sandstrand und warten auf Sie. Auf halbem Weg zum Wasser liegen im Schatten die traditionellen Zanzibar Strandbetten - perfekt um zu Lesen, Schlafen, die Umgebung auf sich wirken zu lassen oder einfach das süsse Nichtstun zu geniessen.

ab CHF 750 (bis CHF 1'510) pro Person und Nacht im Doppelzimmer

Grosse Wanderung

TAZ_DIV_002_20140911_ss.jpg

TAZ_DIV_011_20100601_SS.jpg

Einzigartig und weltweit bekannt ist das Ereignis der «Great Migration». Hunderttausende Gnus und Zebras ziehen im ewigen Kreislauf der Natur durch das Ökosystem der Serengeti.

Infos & Bilder Great Migration


Der unbekannte Süden

TAZ_REG_059_20110816_VL.jpg

Erleben Sie die einmalige Landschaft und grandiose Tierwelt in unberührter Wildnis der Nationalparks Selous und Ruaha. Exzellenter Service und gut ausgebildete Ranger gestalten diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

7 Tage Flug-Safari «Selous & Ruaha Nationalpark»

ANGEBOTE

Unterkünfte Total: 33 Angebote

Ca. 50 km von Stone Town.

ab CHF 201.-   |   Mehr

Im Südosten, etwa eine Autostunde von Stone Town.

ab CHF 109.-   |   Mehr

Inmitten der historischen Palastruinen Sultan Barghashs, 12 km von Stone Town.

ab CHF 177.-   |   Mehr

In den Nyaruswiga Hügeln, 35 Min. von der Flugpiste.

ab CHF 1247.-   |   Mehr

Ca. 30 Min. von Arusha vor den Toren des Arusha NP gelegen.

ab CHF 34.-   |   Mehr

In der südlich-zentralen Serengeti - etwa 45 Flugminuten von Arusha oder 3 Fahrstunden vom Ngorongoro Schutzgebiet entfernt.

ab CHF 540.-   |   Mehr

17 km von der Seronera Flugpiste (Zentralserengeti).

ab CHF 517.-   |   Mehr

An der Ostküste zwischen Paje und Jambiani.

ab CHF 41.-   |   Mehr

Die Insel Pemba liegt ca. 75 km nordöstlich von Zanzibar. Tägliche Flüge verbinden die abgeschiedene Trauminsel mit Zanzibar und Dar es Salaam. Aiyana liegt an einem wunderbaren Sandstrand an der nördlichsten Spitze der Insel.

ab CHF 111.-   |   Mehr

Am Ufer des Ruaha Rivers im Nordwesten auf einem Hügel. Der Selous ist das größte Schutzgebiet des Kontinents und gilt als eines der letzten Geheimnisse Afrikas. Ca. 1 Flugstunde bis Dar es Salaam.

ab CHF 668.-   |   Mehr

Im südwestlichen Zipfel des Tarangire Nationalparks - umgeben von mächtigen Baobab-Bäumen und unzähligen Akazien.

ab CHF 532.-   |   Mehr

An der Kiwengwa-Küste, ca. 45 km vom Flughafen.

ab CHF 167.-   |   Mehr

110 km von Arusha und 10 km vom Lake Manyara NP entfernt.

ab CHF 146.-   |   Mehr

Die berühmten Sehenswürdigkeiten wie das House of Wonders oder das Alte Fort sowie zahlreiche Antiquitätenläden und Cafés sind nur wenige Gehminuten entfernt. Die Fahrt vom Flughafen dauert ca. 15 Minuten.

ab CHF 79.-   |   Mehr

Das Camp wandert zweimal im Jahr mit der Migration.

ab CHF 128.-   |   Mehr

Das Luxuscamp passt seinen Standort der Migrationsbewegung an. Von Juni bis Juli steht das Camp in der westlichen Serengeti, von August bis November im Norden und in der südlichen Serengeti von Dezember bis März.

ab CHF 624.-   |   Mehr

Die Insel Pemba liegt ca. 75 km nordöstlich von Zanzibar. Erreichbar täglich per Flug von Dar es Salaam oder 2 x täglich per Flug von Zanzibar, anschließend Bootstransfer zum Hotel im Südwesten der Insel.

ab CHF 286.-   |   Mehr

3 Gehminuten vom Strand entfernt, 50 Fahrminuten vom Flughafen.

ab CHF 192.-   |   Mehr

Im Norden des Nationalparks, ca. 3 Stunden bis Arusha.

ab CHF 787.-   |   Mehr

Am Rande des Ngorongoro Schutzgebietes, etwa 40 Fahrminuten vom Kraterrand entfernt.

ab CHF 172.-   |   Mehr

Im südlichen Teil des Ruaha Nationalsparks, an den Ufern des saisonalen Jongomero Flusses, umgeben von einer traumhaften unberührten Wildnis. Arusha oder Dar es Salaam sind etwa eine Flugstunde entfernt und vom Flugfeld dauert die Fahrt ca. 10 Minuten.

ab CHF 663.-   |   Mehr

27 km von der Seronera Flugpiste (Zentralserengeti).

ab CHF 517.-   |   Mehr

Ca. 50 Fahrminuten bis zum Flughafen.

ab CHF 62.-   |   Mehr

9 km vom Eingangstor zum Ngorongoro Krater.

ab CHF 313.-   |   Mehr

In einer Kaffeeplantage am Fuße des Mount Meru, ca. 5 Min. vom Flughafen.

ab CHF 142.-   |   Mehr

In Kendwa, 55 km vom Flughafen.

ab CHF 87.-   |   Mehr

Ganz nah an der Abfahrt zum Kraterboden. Arusha und die Serengeti werden vom Manyara Flugfeld angeflogen.

ab CHF 734.-   |   Mehr

Im Gebiet der Moru Kopjes in der Südserengeti.

ab CHF 730.-   |   Mehr

Am renommierten Nungwi-Strand an der Nordspitze der Insel. Stone Town und der Flughafen sind ca. 60 Fahrminuten entfernt.

ab CHF 216.-   |   Mehr

Nahe des Mara, ca. 30 Min. von der Kogatende Flugpiste.

ab CHF 1055.-   |   Mehr

Das Selous Schutzgebiet mit seiner landschaftlichen Vielfalt und seiner rauen Wildnis zusammen mit der exotischen Tier- und Pflanzenwelt ist ein Muss für Naturliebhaber, besonders für diejenigen, die Abenteuer verspüren möchten. Das Camp liegt am Rufiji Fluss, ca. 8 km vom Selous Schutzgebiet entfernt.

ab CHF 316.-   |   Mehr

Etwa 60 Fahrminuten von Stone Town.

ab CHF 118.-   |   Mehr

Im Osten des Ruaha Nationalparks, dem zweitgrößten des Landes, direkt am Ruaha River gelegen und etwa 110 km von Iringa entfernt.

ab CHF 445.-   |   Mehr

INFORMATIONEN

Großwild im Großbild

Tansania

Im gewaltigen Ngorongoro-Krater findet scheinbar alles zusammen, was die Schöpfung hervorgebracht hat. Faszinierend, wie unaufgeregt Tiere, bei deren Anblick jedes Herz hüpft, durch die grandiose Kulisse ziehen. Heften Sie sich in der Serengeti auf die Spuren der Big Five. Verfolgen Sie zwischen Kilimanjaro und Viktoriasee die Wege von Giraffen, Gnus, Elefanten, Zebras und Hyänen. Schauen Sie Krokodilen beim Sonnenbad und Flusspferden beim Planschen zu. Erklimmen Sie den Kilimanjaro oder den Mount Meru, bevor Sie das beeindruckende Rift Valley überqueren und zur Safari aufbrechen. Lassen Sie sich den Reichtum der Natur von kompetenten Guides näherbringen, übernachten Sie in abgelegenen Safaricamps und in Lodges, die keine Wünsche offen lassen. Verbringen Sie danach genüssliche Tage auf der Gewürzinsel Zanzibar.

Bevölkerung

55 Millionen Einwohner. Davon sind 97% Afrikaner - vorwiegend Bantu. Außerdem leben hier Niloten, Nilo-Hamiten, Araber und Europäer.

Einreise

Deutsche, Schweizer & Österreicher benötigen ein Visum (Kosten z.Zt. 50 USD, Stand: August 2018), welches bei der Einreise erhältlich ist. Ihr Reisepass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Die Bestimmungen können sich jedoch jederzeit ändern. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Essen und Trinken

Es gibt sehr gutes und meist europäisches Essen. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser. Wasser sollte gekauft oder abgekocht werden.

Gesundheit

In Tansania existiert eine ärztliche Versorgung nur in den Großstädten. Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmitteln, Verbandszeug, Schmerzmitteln und Erste-Hilfe-Ausstattung sollte stets zum Reisegepäck gehören. Nehmen Sie zusätzlich alle für Sie wichtigen Medikamente von zu Hause mit. Gelbfieberimpfung ist verpflichtend vorgeschrieben, wenn Sie nach Zanzibar reisen oder über ein Gelbfiebergebiet einreisen (z.B. Umstieg an einem afrikanischen Flughafen)! Eine Hepatitis-Impfung sowie Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen.

Kleidung

Generell liegen Sie mit leichter, heller Baumwoll- bzw. Safarikleidung richtig. Speziell in den kühleren Morgen- und Abendstunden ist ein Pullover oder eine leichte Jacke empfehlenswert. Die Strandhotels und -resorts legen auf korrekte (smart-casual) Kleidung Wert, z.B. lange Hosen für Herren.

Klima und Reisezeit

Tansania weist durch die Nähe zum Äquator ganzjährig warme bis heiße Temperaturen auf. Dezember bis März sind die Temperaturen am höchsten, von Juni bis September herrscht der kühlere Winter. Die kleine Regenzeit beginnt im Oktober und endet Anfang Dezember, wobei das Reisen kaum beeinträchtigt wird. In der großen Regenzeit von Mitte März bis Ende Mai sind einige Gebiete unpassierbar. Die Hochsaison für Safarireisen liegt im Juli und August, ab Mitte Dezember bis Februar und von Juni bis Oktober ist die beste Zeit für die Küste. Der Kilimanjaro kann, abgesehen von April und Mai, das ganze Jahr bestiegen werden.

Telefonieren

Das Mobilfunknetz arbeitet überwiegend mit dem GSM-Netz, so dass Sie Ihr heimisches Handy fast problemlos nutzen können. Günstiger ist es durchaus, sich vor Ort eine SIM-Card zu kaufen (ca. USD 1) und dann für USD 1 pro Minute nach Hause zu telefonieren. Dafür ist eine Registrierung notwendig.

Ortszeit

Im Sommer beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde, im Winter +2 Stunden.

Sprache

Die Amtssprachen sind Kisuaheli und Englisch. Umgangssprachen sind außerdem einheimische Bantu-Sprachen.

Transport und Verkehr

Es herrscht Linksverkehr. Die Straßenverhältnisse sind sehr schlecht; die Anmietung eines Mietfahrzeugs ist nicht zu empfehlen. Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze max. 15 kg p.P. inkl. Handgepäck. Aufgrund des begrenzten Stauraumes können keine Hartschalenkoffer befördert werden. Dies gilt auch für Ihre Reise im Safari-Fahrzeug. Wählen Sie daher unbedingt ein „weiches“ Gepäckstück, z.B. eine Reisetasche.

Unterkünfte

Die Campingplätze sind sehr einfach, meist ohne nennenswerte sanitäre Einrichtungen. Die Spanne der festen Unterkünfte reicht von einfachen Bandas/Gästehäusern über familiäre Lodges bis hin zu luxuriösen Safaricamps.

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung ist der Tanzania Shilling (TZS). Die Landeswährung darf weder ein- noch ausgeführt werden. Einige Kreditkarten werden teilweise akzeptiert. Es werden nur neue USD-Scheine mit Druckdatum ab 2006 akzeptiert! Bitte achten Sie penibel darauf, dass Sie beim Geldwechsel in Europa entsprechend neue Scheine erhalten. USD und EUR können Sie vor Ort in Tanzanische Shilling tauschen.

Stromversorgung

Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flachkontakte) benötigt.

Feiertage

Dies ist für die Reiseleitung, Träger, Fahrer und Köche am Ende der Safari oder Bergtour seit Jahren üblich. Wir können diese Beträge nicht in den Reisepreis einrechnen. Planen Sie bitte deshalb für die Safaris und Bergbesteigungen ein entsprechendes Trinkgeld ein. Als Richtwerte gelten: auf Safaris für den Fahrer/Reiseleiter ca. USD 13-15 und für den Koch (Campingsafaris) ca. USD 10-12 pro Tag. Für den Bergführer ca. USD 90-120, für den Assistenten USD 50-90, für einen Koch und Kellner ca. USD 45-60, für Träger ca. USD 30-35. Alle Werte jeweils von der gesamten Gruppe, nicht pro Reisegast.

EXPERTEN

Stefanie Anderegg

Senior Travel Expert
Dreamtime Bern

AfrikaIndischer Ozean

Nadine Eberle

Travel Expert
Dreamtime Baden

AfrikaSüdamerika

Dominic Eckert

Managing Director | Inhaber
Dreamtime Baden

Xenia Graf

Travel Expert
Dreamtime Baden

Afrika

Maria Kressler

Product Manager Africa
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

Andrea Schindler

Managing Director Dreamtime St. Gallen
Dreamtime St. Gallen

AfrikaIndischer Ozean

Patric Schindler

Senior Travel Expert | Project Manager
Dreamtime St. Gallen

Afrika

Laura Sieber

CSR | Special Projects
Dreamtime Baden

KATALOGE

Afrika
Afrika
Private Travel Afrika
Private Travel Afrika
wild honeymoon
wild honeymoon

Katalog-Bestellung