Botswana

Paradies mit enormem Artenreichtum

Die Fortsetzung des Rift Valleys, das Okavango Delta, ist durch seine Pflanzen- und Tiervielfalt ein sehr bedeutendes und immer wieder aufs Neue verblüffendes Ökosystem. Der Hauptstrom des Okavango River fächert sich vom "Pfannenstil" her auf, verändert fortlaufend sein Gesicht und versickert dann in der unendlich scheinenden Kalahari-Wüste. Das immense, feuchte Delta zieht unzählige Vogelarten an. Löwen, Giraffen und Elefanten bewegen sich in grossen Herden zum Wasser. Lassen Sie sich ein auf ein Land, das zu den ärmsten Afrikas gehörte und heute als Musterland des Kontinents gilt. Reisen Sie auf dem Landweg und auf Wasserstrassen wie dem Zambezi oder dem Chobe River durch begeisternde Nationalparks und weitläufige Reservate.

Entdeckungstour im Pionierstil

Erkunden Sie eines der letzten Tierparadiese Afrikas. Unterwegs im faszinierenden Okavango Delta, auf Streifzug durch die Parklandschaften des Moremi Wildreservates und auf Pirsch in den Savannen rund um den Savuti Kanal. Der letzte Höhepunkt des andBeyond Botswana Classic Explorers ist der Aufenthalt am Chobe-Fluss im Chobe Nationalpark.

Pionierstil heisst bei dieser Reise gemütliche, komfortable Zeltcamps mit Lagerfeuer und grosse Kuppelzelte mit Stehhöhe - ein Out of Africa-Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

andBeyond Botswana Classic Explorer

Botswana hautnah - es hat noch letzte freie Plätze

Entdecken Sie während zwei Wochen Botswana hautnah. Mit Ihrem 4x4 Mietfahrzeug machen Sie sich auf. Die Reise führt durch eindrückliche Nationalparks, über wilde Pisten bis nach Zimbabwe zu atemberaubenden Wasserfällen. Tierbeobachtungen an Land und auf dem Fluss stehen ebenfalls auf dem Programm. Treffen Sie auf die lokale Bevölkerung und geniessen Sie die einmalige Landschaft. Eine ganz besondere Reise wartet auf Sie.

Sind Sie interessiert? Wir haben noch Plätze frei. Kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen.

15 Tage Mietwagenreise «Botswana hautnah»

2008-03-16-08.47.32_Web.jpg

Pfade der Elefanten

BOT_REG_040_20101004_AD.jpg

Wandeln Sie auf den uralten Pfaden der Elefanten rund um das Okavango Delta. Sie erleben abwechslungsreiche Landschaften - Flusstäler, Savannen sowie das weltberühmte Okavango Delta - und den Tierreichtum Afrikas in freier Wildbahn.

Elephant Trail - 15 Tage Campingreise

Entdeckungstour im Pionierstil




Erkunden Sie eines der letzten Tierparadiese Afrikas. Unterwegs im faszinierenden Okavango Delta, auf Streifzug durch die Parklandschaften des Moremi Wildreservates und auf Pirsch in den Savannen rund um den Savuti Kanal. Der letzte Höhepunkt des andBeyond Botswana Classic Explorers ist der Aufenthalt am Chobe-Fluss im Chobe Nationalpark.

Pionierstil heisst bei dieser Reise gemütliche, komfortable Zeltcamps mit Lagerfeuer und grosse Kuppelzelte mit Stehhöhe - ein Out of Africa-Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

andBeyond Botswana Classic Explorer

Gemütliche Fluss-Kreuzfahrt

BOT_TRA_262_20071018_MM.jpgEin ungewöhnliches, aber sehr attraktives Angebot auf dem Chobe- und Zambezi-Fluss.

Nur einmal den Koffer aus- und einpacken, schon beim Frühstück zahlreiche Wildtiere am Ufer der Ströme beobachten, mit dem Beiboot kleine Lagunen und Flussarme erkunden, Elefanten beim Durchschwimmen der Wasserläufe ganz nahe sein oder die Angel nach Tigerfisch oder Bream auswerfen. 

3 Tage Fluss-Kreuzfahrt

Faszinierende Kulisse

BW015163_600x400_Web.jpg

Erleben Sie Botswana mit allen Sinnen. Eine Übernachtung oder ein Bad unter freiem Sternenhimmel, exklusive Picknicks auf Privatinseln bis hin zu einer einmaligen Elefanten-Wandersafari. «Natürlicher Luxus» verkörpert die Erfahrung, welche die Gäste während dem Aufenthalt bei Sanctuary Retreats geniessen können. Gelegen in einigen der weltweit atemberaubendsten Landschaften, versprechen die Safari-Lodges und Camps von Sanctuary Retreats Abenteuer in authentischen Unterkünften, verbunden mit schlichter Eleganz und umfassenden lokalen Fachkenntnissen.

Sanctuary Retreats

Auf einer Sanddüne

BOT_REG_276_20100820_SS.jpg

Es gibt nur zwei Camps direkt im Central Kalahari Nationalpark. Kwando Tau Pan ist eines davon. Auf einer Sanddüne gelegen bietet das Camp Blick auf das Tau Pan Wasserloch. Unternehmen Sie Safarifahrten und Buschwanderungen in Begleitung eines San-Buschmannes.

BOT_REG_277_20100820_SS.jpg

Kwando Tau Pan

ANGEBOTE

Unterkünfte Total: 46 Angebote

Suchen nach:

Das vom Wasser umgebene Camp liegt auf der Insel Nxaragha im Herzen des Okavango Deltas. Flugzeit ab Maun 30, ab Kasane 80 Minuten.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Im Nxai Pan Nationalpark. Flugzeit von Maun etwa 1 Stunde.

ab CHF 554.-   |   Mehr

Im Norden des Mashatu Game Reserves liegen die zwei Unterkünfte - das Mashatu Tented Camp und die luxuriösere Mashatu Lodge. Beide Unterkünfte können Selbstfahrer nur von Südafrika aus anfahren. Am Grenzposten Pond Drift stellen Sie Ihr Fahrzeug ab und werden mit einem offenen Safari Fahrzeug zur Lodge oder Camp gebracht.

ab CHF 444.-   |   Mehr

Das im Sommer 2006 eröffnete Camp liegt ca. 600 Meter Luftlinie vom Kwara Camp entfernt, an einem Flussarm des Deltas.

Mehr

Im östlichen Teil des Okavango Deltas gelegen, Flugzeit ab Maun etwa 30 Minuten.

ab CHF 673.-   |   Mehr

Die Thamalakane River Lodge liegt 19 km östlich von Maun entfernt und ist in 20 Minuten mit dem Fahrzeug zu erreichen.

ab CHF 126.-   |   Mehr

120 km südlich von Maun am Rande der nördlichen Grenze des Central Kalahari Game Reserves. Sie erreichen die Lodge mit dem Allrad-Fahrzeug auf zunächst ca. 54 km Teerstraße von Maun in Richtung Gweta/Nata und dann Fahrt nach Süden auf teils tiefsandigen Pisten ab Xhana über Makalamabedi zum Kuke Corner (ca. 77 km). Wesentlich einfacher ist der Flug mit dem Kleinflugzeug ab/bis Maun (Flugzeit ca. 45 Minuten).

ab CHF 430.-   |   Mehr

Auf privater Konzession am Xudum-Fluss im Südwesten des Deltas. Flugzeit von Maun nach Kanana etwa 25 Minuten.

ab CHF 528.-   |   Mehr

Das Camp liegt am Rande der Xakanaxa Lagune, innerhalb des Moremi GR. Flugzeit ab Maun 30 Minuten, ab Kasane eine Stunde.

ab CHF 558.-   |   Mehr

Am nördlichen Rand in einer privaten Konzession außerhalb des Kalahari Game Reserves gelegen.

ab CHF 528.-   |   Mehr

An der südlichsten Spitze von Chief’s Island, angrenzend an das Moremi Game Reserve. Das Gebiet ist reich an Groß-, Raub- und Steppenwild. Wildhunde können oftmals beobachtet werden. Reichhaltige Vogelwelt.

ab CHF 549.-   |   Mehr

Das Khwai Tented Camp liegt in einer privaten Konzession am Rande einer Lagune die sich zum Kwhai-Fluss hin öffnet und somit direkt an Moremi angrenzt. Es ist leicht von Maun aus zu erreichen.

ab CHF 579.-   |   Mehr

Das Camp erreicht man von Maun aus in 90 Minuten per Fahrzeug.

ab CHF 469.-   |   Mehr

Etwa 100 km auf einer teils tiefen Sandpiste von Ngoma Bridge nach Süden fahrend erreicht man nach dem Ghoha Gate die an der Ostseite der Ghoha Hügel liegende Lodge. Von Süden von dem Savuti Camp Site kommend fährt man rund 40 km auf Sandpiste bis zur Lodge.

ab CHF 474.-   |   Mehr

Das Camp liegt rund 50 km westlich des Khwai Gate im nördlichen Sektor des Moremi Game Reserve. Es ist eines der wenigen Camps im Delta, das ganzjährig Motorboot- und Pirschfahrten in einem vorzüglichen Wildgebiet anbieten kann. Mit Kleinflugzeug kann das Camp von Maun in etwa 25, von Kasane aus in etwa 70 Minuten erreicht werden. Selbstfahrer benötigen mit entsprechend ausgerüstetem Allrad-Fahrzeug auf dem Landweg von Maun (ca. 140 km) auf sandigen Pisten rund fünf bis sechs Stunden, um das Camp in der Wildnis zu erreichen.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Das Camp liegt an der Xakanaxa Lagune. Flugzeit ab Maun etwa 25 Minuten.

ab CHF 528.-   |   Mehr

Die Lodge kann jeweils von Maun und Kasane auf dem Landweg mit Allrad-Fahrzeugen erreicht werden. Mit dem Kleinflugzeug dauert die Anreise von Maun rund 45 Minuten, von Kasane knapp eine Stunde. Angeboten werden Pirschfahrten in offenen Safari-Fahrzeugen.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Planet Baobab liegt bei Gweta, 200 km östlich von Maun, auf der Strecke nach Nata. Fahrtzeit ca. zwei Stunden.

ab CHF 119.-   |   Mehr

Nordwestlich vom Stanley’s Camp gelegen.

ab CHF 857.-   |   Mehr

Die Lodge liegt etwa 150 Meter entfernt vom Chobe Fluss. Ins Zentrum von Kasane fährt man zwei, zum Eingang des Nationalparks etwa zwölf Minuten.

ab CHF 142.-   |   Mehr

Das Camp liegt am Kwando-Fluss gegenüber vom Mudumu Nationalpark in Namibia.

ab CHF 637.-   |   Mehr

Im Makgadikgadi Pans Nationalpark auf 10 Meter hohen Felsen am Boteti Fluss.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Von Kasane bis zum Eingang des Chobe Nationalparks fährt man etwa zehn Minuten, von dort aus auf Sandpisten bis zur Lodge etwa 40 Minuten.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Das Camp liegt im Khwai Game Reserve am Rande der Hyena Pan mit einem natürlichem Wasserloch. Ideal um Tiere vom Camp aus zu beobachten.

ab CHF 414.-   |   Mehr

An der nordwestlichen Spitze von Chief´s Island gelegen. Lagunen, Papyrus und Schilfrohr gesäumte Kanäle, Wasserwege zwischen Mopani- und Akazienwälder sowie Palmengruppen bilden eine faszinierende Kulisse für Pirschfahrten, Mokoro- und Kanu-Touren (wasserstandsabhängig).

ab CHF 1176.-   |   Mehr

Am Ende des Nordostzipfels des Moremi Wildreservats gerade außerhalb der Reservatgrenze liegt Camp Machaba. Die Flugzeit im Kleinflugzeug von Maun zum Khwai Flugfeld beträgt etwa 30 Minuten. Der Transfer vom Flugfeld zum Camp dauert etwa 20 Minuten.

ab CHF 543.-   |   Mehr

Etwa 80 km südlich von Kasane im Landesinneren im Chobe Nationalpark.

ab CHF 395.-   |   Mehr

Das Camp liegt unter Schatten spendenden Bäumen mit Blick über den Khwai Fluss, der die natürliche Grenze zwischen dem Moremi Wildreservat und der Khwai Region bildet.

ab CHF 350.-   |   Mehr

Ab Kasane mit dem Boot Dauer ca. eine Stunde. Der namibische Grenzposten zwischen Botswana und Namibia schließt um 16.00 Uhr!

ab CHF 427.-   |   Mehr

Auf einer bewaldeten Insel am Rande des östlichen Selinda Spillway.

ab CHF 1753.-   |   Mehr

Die Sanctuary Chobe Chilwero Lodge liegt knapp außerhalb des Chobe Nationalparks auf einem kleinen Hügel mit wunderbarer Aussicht bis hin zum Chobe-Fluss.

ab CHF 528.-   |   Mehr

Am nördlichen Rand der Sua Pan, 10 km vom Eingang des Nata Bird Sanctuary, rund 300 km auf der Teerstraße von Kasane oder Maun.

ab CHF 91.-   |   Mehr

Das Camp grenzt an die Linyanti Sümpfe an. Flugzeit von Maun oder Kasane jeweils 55 Minuten.

ab CHF 637.-   |   Mehr

Vom Hauptgebäude Blick auf eine Lagune, Heimat von Flusspferden. Büffel und Elefanten können direkt von der Lodge beobachtet werden.

ab CHF 594.-   |   Mehr

Moremi Crossing liegt am südlichen Zipfel von Chief´s Island an der Grenze zum Moremi Wildreservat. Flugzeit von Maun 20, von Kasane aus 90 Minuten.

ab CHF 379.-   |   Mehr

Am Ortsrand von Kasane. Zum Zentrum sind es zwei Minuten, zum Flugplatz sieben und zum Chobe Nationalpark rund zwölf Minuten.

ab CHF 142.-   |   Mehr

Am Rande der Überschwemmungsebenen des Linyanti-Flusses liegen die Camps. Flugzeit von Maun mit Kleinflugzeug rund 50, von Kasane rund 40 Minuten.

ab CHF 579.-   |   Mehr

Am Rand des Okavango Deltas auf einer mit Palmen und Ebenholzbäumen bewachsenen Insel mit Blick auf die Shinde Lagune. Flugzeit von Maun 25 Minuten.

ab CHF 528.-   |   Mehr

Die Lodge liegt auf einer bewaldeten Insel mit Blick auf die Xugana Lagune. Flugzeit ab Maun 30, ab Kasane etwa 80 Minuten.

ab CHF 544.-   |   Mehr

Im Lesoma Tal im Kasane Forest Reserve, ca. zehn km vom Kasane Flugplatz (Fahrtzeit 20 Minuten), 70 km vom Livingstone Flughafen.

ab CHF 425.-   |   Mehr

Im Central Kalahari Game Reserve auf einer Sanddüne mit Blick auf das Tau Pan Wasserloch. Flugzeit von Maun rund 50 Minuten zum etwa 5 km vom Camp entfernten Flugfeld.

ab CHF 554.-   |   Mehr

Am östlichen Rand vom Okavango Delta gelegen. Flugzeit Maun zum Flugfeld 20 Minuten, Pirschfahrt zum Camp ca. 45 Minuten.

ab CHF 467.-   |   Mehr

Das Camp liegt am Rand der ewigen Gewässer des Okavango Deltas, in einem 175.000 ha großen Konzessionsgebiet, das an das Moremi Wildreservat angrenzt.

Mehr

Duba Explorer ist eines der abgelegensten Camps in Botswana und liegt in einem 77.000 ha großen Wildschutzgebiet im nördlichen Teil des Okavango Delta. Errichtet wurde Duba Explorer auf einer Insel mit großen Ebenholz- und Feigenbäumen. Die Insel liegt inmitten einer Ebene, die normalerweise von Mai bis Oktober überflutet ist. Duba Explorer ist ideal für Gäste, die die Abgelegenheit und Einsamkeit zu schätzen wissen.

ab CHF 887.-   |   Mehr

Im südlichen Teil des Okavango Deltas. Das Gebiet bei der Insel Nstwi und dem Boro Fluss gilt als tierreich.

ab CHF 420.-   |   Mehr

Am Xudum-Fluss im Okavango Delta gelegen, gilt als einer der schönsten Winkel des Deltas. Flugzeit von Maun 20, von Kasane 90 Minuten.

ab CHF 467.-   |   Mehr

INFORMATIONEN

Tierparadies pur

Botswana

Paradies mit enormem Artenreichtum
Die Fortsetzung des Rift Valleys, das Okavango Delta, ist durch seine Pflanzen- und Tiervielfalt ein sehr bedeutendes und immer wieder aufs Neue verblüffendes Ökosystem. Der Hauptstrom des Okavango River fächert sich vom "Pfannenstil" her auf, verändert fortlaufend sein Gesicht und versickert dann in der unendlich scheinenden Kalahari-Wüste. Das immense, feuchte Delta zieht unzählige Vogelarten an. Löwen, Giraffen und große Elefanten-Herden bewegen sich zum Wasser. Lassen Sie sich ein auf ein Land, das zu den ärmsten Afrikas gehörte und heute als Musterland des Kontinents gilt. Reisen Sie auf dem Landweg und auf Wasserstraßen wie dem Zambezi oder dem Chobe River durch begeisternde Nationalparks und weitläufige Reservate.

Bevölkerung

In Botswana leben ca. 2 Millionen Menschen. Die Bevölkerung setzt sich aus rund 75,5% Tswanas, 12,4% Shona, 3,4% San, 2,5% Khoi Khoi, 1,3% Ndebele und 4,9% Andere zusammen.

Einreise

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen derzeit kein Visum. Ihr Reisepass sollte noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und bei Einreise über Südafrika 3 freie Seiten enthalten. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung. Alle Personen unter 18 Jahren benötigen bei Ein-/Ausreise nach Botswana eine internationale Geburtsurkunde, aus welcher beide Elternteile hervorgehen. Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, werden zudem eine Einverständniserklärung („affidavit“), Passkopien und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils benötigt bzw. der Nachweis, dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde). Alle Unterlagen müssen in englischer Sprache vorgelegt werden und notariell beglaubigt sein. Ab 01.November 2018 sind in Botswana Plastiktüten verboten. Der Besitz wird mit USD 500 bestraft. Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern.

Essen und Trinken

Speisen können ohne Bedenken verzehrt werden. Das Wasser in den Städten ist trinkbar. Auf Safari sollte das Wasser aber abgekocht werden.

Trinkgelder

Safari-Camps/-Lodges verfügen meist über eine Tip Box. Der eingegangene Betrag wird unter allen Mitarbeitern verteilt, sodass auch das Küchenpersonal, das Sie täglich mit Leckereien versorgt, Ihr Dankeschön bekommt. ABER weder Ihr Ranger noch Ihr Tracker (Spurenleser) werden bei der Verteilung berücksichtigt. Diesen sollten Sie das Trinkgeld direkt überreichen. USD 5 pro Person/Tag für den Ranger und etwas weniger für den Tracker ist hier die Empfehlung. Bei geführten Camping-/Lodge-Touren erhält Ihr Guide/Reiseleiter/Koch am Ende der Reise das Trinkgeld direkt überreicht, USD 5 pro Person/Tag für den Guide/Reiseleiter und etwas weniger für den Koch USD 3 pro Person/pro Tag ist hier unsere Empfehlung.

Gesundheit

Eine funktionierende ärztliche Versorgung gibt es nur in größeren Städten. Es gibt einen „Flying Doctor“ Service. Bei direkter Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Malaria-Prophylaxe wird empfohlen für die Zeit von November bis April/Mai für alle Gebiete nördlich von Maun. Bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.

Kleidung

Wir empfehlen leichte Sommerkleidung für das ganze Jahr. Für die Morgenstunden oder kühlen Abende sollten Sie eine leichte Jacke oder einen Pullover mitnehmen. Während einer Safari sollten Sie Safarikleidung in den Farben khaki, braun und grün tragen. Militärähnliche Kleidung ("Tarnkleidung") ist verboten!

Klima und Reisezeit

Botswana kann ganzjährig besucht werden. Eine sehr gute Reisezeit ist von Ende April bis Mitte November. Von Juni bis August (Winter) ist es nachts sehr kalt. Von Dezember bis Februar/März (Sommer) herrscht Regenzeit (Nachmittagsschauer - Green Season). Der Sommerregen bringt auch spektakuläre Vogelwanderungen nach Botswana. Das Okavango Delta ist generell von Juni bis August am höchsten überflutet. Tagestemperaturen im Winter schwanken zwischen 24 und 27 Grad und kühlen nachts auf 6 Grad ab. Die Wildbeobachtungsfahrten finden meist am frühen Morgen und am späten Nachmittag statt, so dass es kalt werden kann. Von September bis Dezember ist es heiß und trocken. Diese Zeit eignet sich wunderbar, um das Wild an den Wasserlöchern zu beobachten.

Ortszeit

Im Winter (europäischer Sommer) gibt es keine Zeitdifferenz. Zur Sommerzeit beträgt die Zeitdifferenz plus eine Stunde.

Sprache

Amtssprache ist Englisch.

Transport und Verkehr

In Botswana herrscht Linksverkehr. Gute Teerstraßen gibt es in manchen Städten. Die Strecken des „Transkalahari Highway“ von Namibia nach Zimbabwe und Südafrika sowie die Strecke von Kasane nach Gaborone sind ebenfalls geteert. Die Verkehrswege im Landesinneren sind Sand- und Kieswege in oft schlechtem Zustand, weshalb ein Allrad-Fahrzeug erforderlich ist. Das Tankstellennetz ist eher dünn; bitte beachten Sie den Mehrverbrauch bei Allrad-Fahrzeugen.

Unterkünfte

Campingplätze müssen vorreserviert werden (1 Jahr im Voraus) und entsprechen nicht dem gewohnten Standard. Daneben gibt es hochwertige, private Lodges/Camps, bei denen Vollpension und Aktivitäten zur Tierbeobachtung im Preis eingeschlossen sind (siehe “Unterkunftskategorien”).

Währung und Zahlungsmittel

Die Landeswährung ist der Pula (BWP). 1 Pula ca. EUR 0,09 bzw. 0,09 CHF (Stand: August 2018). Landeswährung darf eingeführt, max. 50 Pula ausgeführt werden. Alle gängigen Kreditkarten werden in Hotels und meist in Lodges akzeptiert.

Feiertage

Seit 01. Juli 12 sind Fahrzeuge im Chobe NP und Boote auf dem Zambezi Fluss reglementiert. Bei Selbstfahrer Rundreisen ist es daher empfehlenswert, sich entsprechende Permits / Einfahrtsgenehmigungen frühzeitig zu besorgen. Für alle weiteren Nationalparks und Wildreservate wird ebenfalls eine Genehmigung benötigt. Diese erhalten Sie nur in den Nationalpark Büros in Gabarone, Maun und Kasane (Kein Kauf bei Einfahrt (Gate) möglich!).

EXPERTEN

Nadine Eberle

Travel Expert
Dreamtime Baden

AfrikaSüdamerika

Dominic Eckert

Managing Director
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanOzeanien

Maria Kressler

Manager Africa
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

Andrea Schindler

Managing Director Dreamtime St. Gallen
Dreamtime St. Gallen

AfrikaIndischer Ozean

Laura Sieber

Project Manager
Dreamtime Baden

AfrikaIndischer OzeanSüdamerika

KATALOGE

Afrika
Afrika
Private Travel Afrika
Private Travel Afrika
wild honeymoon
wild honeymoon

Katalog-Bestellung