Xenia Graf

Eine ruhige, kreative und konsequente Persönlichkeit. Der Serienjunkie ist auch Make-up-Artistin und mag Tattoos. Oft ist sie auf dem Brügglifeld anzutreffen, dort spielt der FC Aarau. Sie hat ein grosses Herz für Tiere und unterhält zu Hause einen kleinen Streichelzoo. Auf dem Land lebend, entdeckt sie gerne Städte auf der ganzen Welt. Seit ihrer Südafrika Rundreise ist sie ein bekennender Afrika Fan.



Xenia
Home > Über uns > Team > Xenia Graf
Dreamtime Mitarbeiter unterwegs

Xenia Graf

Travel Expert
Dreamtime Baden

Telefon: +41 56 410 01 01
xenia.graf(at)dreamtime.ch

Bereiste Dreamtime-Destinationen

Australien Bolivien Chile Fiji Kolumbien Namibia Peru Swaziland Südafrika Tanzania Uganda

Geheimtipps

Südafrika - Timbavati Nature Reserve
Übernachten Sie im Fair Trade zertifiziertem Umlani Buschcamp und seien Sie für ein paar Tage Teil der liebenswerten afrikanische Familie. Früh morgens und abends erleben Sie die wundervolle Tierwelt Afrikas in einem der offenen Safari Fahrzeugen. Das Abendessen geniessen Sie unter dem afrikanischen Sternenhimmel.

Namibia - Ozondjou Trails Camp
Das einfache Zeltcamp befindet sich in der unberührten Landschaft des Damaralandes am Ufer des Ugab Rivers. Ein einheimischer Farmer gewährt einen spannenden Einblick in das Farmleben und die damit verbundenen Herausforderungen in einer Gegend mit freilebenden Wildtieren. Ein weiteres Highlight in diesem Gebiet sind die seltenen Wüstenelefanten.

Kolumbien - Cabo de la Vela/Punta Gallinas
Cabo de la Vela ist ein kleines Kap an der nordwestlichen Küste der Guajira-Halbinsel fern ab von grossen Städten und Massentourismus. Unternehmen Sie von hier aus einen Tagesausflug in die Wüste nach Punta Gallinas oder übernachten Sie dort in der Hängematte. Der nördlichste Punkt des südamerikanischen Festlandes bietet einige schöne Aussichtspunkte und beeindruckende Sanddünen, die direkt ins Meer münden.

Peru – Puerto Maldonado
Puerto Maldonado liegt im Tropenwald des Amazonas-Tieflandes, an der Grenze zu Bolivien. Auf Safari auf dem Río Madre de Dios sowie zu Fuss durch den Jungle entdeckt man die exotische Flora und Fauna. Ein besonderes Highlight ist der Canopy Walk, 30 Meter über dem Boden von Baum zu Baum auf bis zu 40 Meter langen Hängebrücken.

Reiseberichte

Peru "Unterwegs im Reich der Inkas"

Impressionen